Dal 21 marzo al 21 giugno 2016 a Firenze, Roma, Napoli, Palermo, Padova

Die Sonnenfinsterniß vom 22. December

[Die Sonnenfinsterniß vom 22. December.]

Man schreibt uns aus Florenz, 27. December: Das italienische Amtsblatt veröffentlich über die ersten Ergebnisse der von der italienischen Astronomen auf Sicilien angestellten Beobachtungen der Sonnenfinsterniß vom. 22. d. M. drei Bulletins: Das erste datirt aus Auguste und besagt, es feien trotz Sturm und Schneegestöber doch sehr zufriedenstellende Resultate gewonnen worden. Man habe mährend der totalen Verfinsterung die Leuchtstrahlen einer schon früher beobachteten Protuberanz, hydrogen-Strahlen. einen strahl von dunkelgelber Farbe, aber keinen Eisenstrahl beobachtet beobachten. Dagegen habe man zwei leuchtende Strahlen in der Krone mehrgenommen, einen grünen und einen grünlichgelben. Nach dem Bulletin des Präfecten von Terrannova gingen die Beobachtungen in schönster Ruhe und Ordnung vor sich und wurden 14 photographische Ansichten verschiedener Phasen gewonnen. Namentlich ward festgestellt, daß die Krone polarisirtes Licht hat und die Polarisationsfläche die Sonnenscheibe berührt. Nach den Notizen aus Girgenti dauerte die totale Verfinsterung 15 Secunden und wurden bei dortigen Beobachtungen die Auleitungen des Pater Secchi zu Grunde gelegt.

Die Presse, 1870, A. 23, n. 361

scarica l’articolo originale